Tauchausbildung nach PADI

The Way the World Learns to Dive

Padi

PADI (Professional Association of Diving Instructors) ist ein im Jahr 1966 von John Cronin und Ralph Erikson gegründeter US-amerikanischer Tauchsportverband, der weltweit Tauchausbildungen anbietet.

Mit rund 6.200 Tauchbasen und 136.000 Mitgliedern in 175 Ländern ist PADI der größte Verband. Die PADI-Tauchausbildung ist weltweit standardisiert und anerkannt.

 

Das PADI-Ausbildungssystem besteht aus weltweit standardisierten Modulen, die in Theorie und Praxis aufgeteilt sind.

Die Theorie wird hauptsächlich im Selbststudium sowie im Austausch mit dem Tauchlehrer vermittelt, während die Praxis ausschließlich durch Tauchlehrer im Schwimmbad oder im begrenzten Freiwasser sowie im offenen Freiwasser unterrichtet wird.

Am Ende jedes Kurses wird ein Tauchschein (Brevet) ausgestellt, das weltweit anerkannt wird.

Wegen der großen internationalen Verbreitung von PADI findet man fast überall auf der Welt PADI-Tauchschulen. Aufgrund der weltweiten Standardisierung der PADI-Tauchkurse kann man einen begonnenen PADI-Kurs weltweit weiterführen. Voraussetzung ist eine Überweisung von Tauchlehrer zu Tauchlehrer.

Quellenangabe: www.padi.com

 

 

 

DTE Newsletter



 

   


Copyright 2014 by Dive Team Euskirchen